Geschäftsvisum

Das sollten Sie über das China Business Visum wissen

 

Tisch in Konferenzraum für Meetings
Viele deutsche Firmen unterhalten eine berufliche Beziehung zu chinesischen Unternehmen. Um in China Treffen zwischen den Geschäftsleuten beider Länder arrangieren zu können, müssen die Reisenden zunächst ein China Business Visum beantragen.

Es gibt die unterschiedlichsten Motivationen, die einen Reisenden aus Geschäftsgründen nach China führen. Ob es beispielsweise eine Messe, ein Meeting, eine klassische Geschäftsverhandlung oder aber eine Schulung ist, spielt keine Rolle. Das chinesische Geschäftsvisum wird für sämtliche beruflichen Hintergründe erteilt. Das heißt auch Konferenzen und Werbeveranstaltungen sind davon eingeschlossen.*

Das China Geschäftsvisum wird gemeinhin als Typ M bezeichnet und zudem nach der Anzahl der Einreisen kategorisiert. Beispielsweise berechtigt ein Visum mit dem Kürzel MA einen Geschäftsreisenden zur einfachen Einreise mit einer Maximaldauer von 30 Tagen.

 

Die weiteren Optionen sind in folgender Tabelle zu sehen, damit Sie einen Überblick bekommen, welche Möglichkeiten für Ihren beruflichen Aufenthalt überhaupt bestehen:

  Einreisen Aufenthalt pro Einreise Gültigkeit des Visums
       
A 1 30 Tage 3 Monate (90 Tage)
B 2 30 Tage 3 Monate (90 Tage)
C 1 60 Tage 3 Monate (90 Tage)
D 1 90 Tage 3 Monate (90 Tage)
G 2 30, 60 oder 90 Tage 6 Monate (180 Tage)
H unbegrenzt 30, 60 oder 90 Tage 6 Monate (180 Tage)
I unbegrenzt 30, 60 oder 90 Tage 12 Monate

Keine Sorge, die Visastelle oder eine Agentur prüft für Sie, welche Kategorie für Sie in Frage kommt anhand der entsprechenden Angaben auf Ihrem China Visum Antrag. Sie sehen die Kürzel dann lediglich auf Ihrem fertigen Visum. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Ihre Angaben korrekt und vollständig vorliegen, damit Sie das Visum, wie gewünscht, erhalten.

*Ein Praktikum zählt allerdings nicht darunter. Wer als Praktikant in China tätig sein möchte, muss eine Arbeitserlaubnis beantragen.

 

Diese Unterlagen brauchen Sie für Ihren China Visum Antrag

Füllen Sie den deutsch-chinesischen China Visum Antrag aus und laden Sie ein biometrisches Passfoto (farbig, ca. 3x4cm) hoch. Des Weiteren benötigen Sie Ihren Reisepass. Dabei müssen Sie auf eine 6-monatige Restgültigkeit ab dem Zeitpunkt der Visa-Beantragung achten. Außerdem sollte er noch zwei freie Seiten haben. Für Geschäftsreisende ist insbesondere ein Dokument besonders wichtig: eine Einladung aus China. Musterschreiben dafür finden Sie im Antragsformular. Dessen ungeachtet stellen Ihnen einige Agenturen die Mustereinladung nach Rücksprache auch in anderen Sprachen zur Verfügung.

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag außerdem die Datenschutzerklärung und ggf. Ihren alten Reisepass bei (das ist erforderlich, wenn Ihr Pass vor 2014 ausgestellt wurde und Sie zwischen 18 und 65 Jahre alt sind). Sollten Sie den vorhergehenden Reisepass nicht mehr haben, können Sie eine Erklärung zum Passverbleib ausfüllen und eine Liste Ihrer ehemaligen Reiseziele vorlegen.
Wenn Sie nicht-deutscher Staatsangehörigkeit sind, weisen Sie bitte auch Ihre Meldebescheinigung oder Aufenthaltserlaubnis vor.

Wichtiger Hinweis zur Einladung:

Sie muss unbedingt beinhalten, welche Aufgaben Sie in China wahrnehmen werden und welche Verbindung zwischen Ihrer deutschen Firma und der einladenden Firma besteht. Auch der Reisezeitraum muss darin vermerkt sein. Was außerdem nicht fehlen darf: Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum des Antragstellers. Die Einladung muss mit dem Briefkopf der Firma versehen sein, aus dem die Postadresse und Telefonnummer hervorgeht. Last but not least: Stempel und Unterschrift vervollständigen die Einladung. Sind die Vorgaben nicht erfüllt, müssen Sie eine neue Einladung einfordern, damit die Visastelle Ihren Antrag annimmt. Besser also gleich vorher auf alles achten, bevor es doppelte Wege gibt.

Ideensammlung bei Geschäftsmeeting
Bereiten Sie Ihre Geschäftsreise gut vor, damit sich die Beantragung der China Visa auch lohnt!

 

Das Geschäftsvisum für China in Frankfurt am Main beantragen

Eine Beantragung des China Visums in Frankfurt am Main ist nur möglich, wenn Sie eine Wohn- oder Arbeitgeberadresse in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland vorweisen können. Dann können Sie entweder Ihre Unterlagen persönlich im Chinese Visa Application Service Center abgeben oder eine Agentur damit beauftragen. Senden Sie einfach alle erforderlichen Unterlagen an:

 

1a Visum Service
Kennedyallee 93, 2. OG
60596 Frankfurt/Main

 

… und Ihr Visum macht sich fast von allein!

 

China Visum Express Service für besonders eilige Geschäftsreisen

Die gute Nachricht: wenn es sein muss, dann geht es wirklich schnell! Aber Schnelligkeit hat seinen Preis, deswegen fallen Zusatzkosten für die Beantragung an. Je nachdem, wie eilig Sie es haben, besteht die Möglichkeit eine China Visum Express Bearbeitung zu wählen, die die Ausstellung am folgenden Werktag garantiert, sofern der Visumantrag bis 15 Uhr vollständig vorlag.

Flugzeug China Reise
Ein dringender Geschäftsbesuch steht an? Mit dem China Visum Express kein Problem!

 

Schnellcheck zu den Kosten Ihres beruflichen China Visums

Wie auch das China Touristenvisum kostet das geschäftliche insgesamt 125,45 Euro und setzt sich zusammen aus der Visagebühr (60 Euro) und der Servicegebühr der Visastelle (65,45 Euro). Extrawünsche ziehen Zusatzkosten nach sich. Für Express kommt ein Zuschlag von 70,70 Euro dazu.

Für Reisende aus anderen Ländern, als den Schengen-Staaten, gelten andere China Visa Preise.